Plasma Pen


Der Plasma Pen ist ein medizinisches Gerät. Dieses Gerät verwendet Plasmatechnologie. Der Plasma-Pen erzeugt durch Umwandlung der Umgebungsluft eine Plasmawolke. Das Plasma besteht aus geladenen Partikeln, welche auf die Haut treffen. Die Behandlung mit dem Plasma-Pen erzeugt punktförmige Verletzungen an der Hautoberfläche. Die Haut zieht sich an den behandelten Stellen zusammen. Nach der Heilungsphase wirkt die Haut sichtbar straffer. Die tiefer liegenden Gewebeschichten werden bei dieser Technik verletzt, sodass die Haut ohne Narbenbildung abheilt.
Mit dem Plasma Pen kann man im ganzen Gesicht arbeiten und überschüssige Haut gezielt entfernen.

 
 
 
 
 

Anwendungsmöglichkeiten unter anderem:

  • leicht ausgeprägte Schlupflider
  • leicht ausgeprägte Tränensäcke
  • Augenfältchen / Krähenfüße
  • Zornesfalten (Linien zwischen den Augenbrauen)
  • Stirnfalten
  • Oberlippenfältchen

Ob Sie sich für eine Behandlung eignen, wird im Beratungsgespräch mit Ihnen besprochen.



Folgende medizinische Konditionen sind Kontraindikationen für eine Plasma-Pen Behandlung:

  • Schwangerschaft
  • akute Entzündungen oder Verletzungen im Behandlungsbereich
  • Herzschrittmacher
  • Krebserkrankungen
  • Epilepsie
  • Autoimmunkrankheiten
  • Probleme in der Wundheilung


 
 

Die Behandlung

Die Behandlung mit dem Plasma-Pen ist eine oberflächliche Behandlung. Dadurch sind auch die Möglichkeiten dieser Behandlungsform begrenzt. Zum Beispiel bei stark ausgeprägten Tränensäcken ist eine operative Lidstraffung besser geeignet.


Ablauf der Behandlung:

Die zu behandelnden Arealen werden vorab betäubt und gründlich desinfiziert. Je nach Behandlungsareal rechnen Sie im Durchschnitt mit 45 Minuten für eine Behandlung. Mehrere Areale können gleichzeitig behandelt werden.


Nach der Behandlung:

Sie werden kleine bräunliche Punkt-Verletzungen auf der Haut haben und vorübergehende Rötungen und Schwellungen sind normal. In den nächsten Tagen bilden sich Krusten welche schließlich selbst abfallen. Dieser Wundschorf sollte auf keinen Fall abgekratzt werden, um eine Narbenbildung zu vermeiden.
Die behandelten Areale dürfen ausschließlich mit den ärztlich empfohlenen Präparaten gepflegt werden.



 
AnnBaumann

Noch offene Fragen?


Vielleicht finden Sie die Antwort bei unseren FAQs.



Sie können sich auch direkt an Frau Dr. Baumann wenden.

esprimed@hin.ch
+41 (0) 62 919 41 51

Radiofrequenztherapie
Genesis®


Schmerzfreies Entgegenwirken des natürlichen Alterungsprozesses.



 

 

WEITER ZU
RADIOFREQUENZ THERAPIE